ACDSee Pro 3.0 Build 386 Versionshinweise

Willkommen beim ACDSee™ Pro Foto-Manager 3, der Fotografie-Software, die so flexibel ist, dass sie sich voll und ganz Ihrer Arbeitsweise anpasst und jeden Aspekt Ihres Workflows optimiert.

Informationen zu den Versionshinweisen

Dieses Dokument enthält die Versionshinweise für ACDSee Pro 3 Build 386. Die folgenden Abschnitte enthalten Last-Minute-Informationen, die in der Dokumentation zu ACDSee Pro 3 nicht enthalten sind.

Bekannte Probleme

Nachfolgend finden Sie die zum Zeitpunkt der Freigabe bekannten Probleme für diese Version.

  • In Windows 7 kann eine Verknüpfung zu einem individuellen Bibliotheks-Element nicht gelöscht werden, sobald sie zum Favoritenbereich hinzugefügt wurde.
  • Edition N von Windows Vista und Windows 7 (hauptsächlich in Europa verfügbar) bündelt nicht den Windows Media Player. Ohne diesen kann ACDSee keine Liste der verfügbaren Brenner im Brennkorb zum Erstellen einer CD oder DVD anzeigen. Das Installieren des Windows Media Players behebt dieses Problem.
  • Wenn mehr als ein Fenster im Entwicklungsmodus geöffnet ist, kann dies zu Leistungsproblemen führen.
  • Nach dem Zuschneiden von Bildern mit hoher Auflösung, kann es sein, dass die Statusleiste im Verwaltungsmodus sich nicht aktualisiert um die neuen Dimensionen anzuzeigen.
  • Der Vorgang Miniaturansichten und Metadaten erneuern funktioniert nicht immer für Verarbeitete Bilder in einem Archiv (z. B. .zip).
  • Bilder mit einem transparenten Hintergrund verlieren ihre Transparenz, wenn sie in ACDSee gespeichert werden.
  • Auf Windows XP 64-bit scrollt die Maus nur nach oben.
  • Der Backup-Datenbankname darf max. 16 Zeichen lang sein.
  • Nach der Verwendung des Befehls „Als Original wiederherstellen“ funktioniert der Befehl „Datenbankinformationen einbetten“ möglicherweise nur dann ordnungsgemäß, wenn auch eine Änderung an den Datenbankdaten vorgenommen wird.
  • Bei codierbaren Dateiformaten, wie JPG, werden mit dem Befehl „Als Original wiederherstellen“ alle entwickelten oder bearbeiteten Dateien mit der Originaldatei wieder hergestellt.
  • Bei Betätigung der Schaltfläche „Aus Dateien importieren“ im Tool „Stapel-Zeitstempeländerung“ wird ein Fehler ausgegeben, wenn das Datum der ersten Datei in der Liste vor dem 01.01.1970 liegt.
  • Nach der Ausführung des Befehls „Speichern unter“ und der Rückkehr in den Verwaltungsmodus wird standardmäßig die Originalversion des Bildes ausgewählt.
  • In einigen Fällen kann ACDSee die Einstellungen für die Zeitumstellung nicht korrekt ausmachen, was dazu führen kann, dass die Daten um eine Stunde verschoben sind.
  • ACDSee kann beim Wiedergeben von hochauflösenden .mov-Videos abstürzen.
  • Sie können mit schreibgeschützten Bildern nicht in den Verarbeitungsmodus wechseln.
  • Bilder, die in Adobe Photoshop mit 32 Bits/Kanal gespeichert werden, werden nicht erkannt.
  • In PSD- und TIFF-Dateien mit Ebenen werden die Ebenen beim Speichern in ACDSee zusammengeführt (abgeflacht).
  • Unicode-Namen werden beim Konvertieren der Datenbank von Fotodisk falsch dargestellt.
  • Bei dem Befehl „Datenbankinformationen einbetten“ wird die Schreibschutzmarkierung von Dateien ignoriert und die Datenbankinformationen werden eingebettet.
  • Ein entwickeltes RAW-Bild, das im Ansichtsmodus kopiert und im Verwaltungsmodus eingefügt wird, resultiert in einer JPG-Datei und nicht in einer neuen Version der entwickelten RAW-Datei.
  • Auf die Panasonic-Herstellerhinweise kann in ACDSee nicht zugegriffen werden.
  • Wenn Sie Kategorien im Organisationsbereich bearbeiten, die bereits eingebetteten Dateien zugewiesen sind, können Sie diese aktualisierten Dateien nicht ohne einen Neustart von ACDSee erneut einbetten.
  • Die Inhalte des iPhones oder von anderen WIA-Geräten werden beim direkten Durchsuchen mit ACDSee nicht korrekt wiedergegeben.
  • Ein entwickeltes JPG-Bild, das in der Schnellansicht gedreht wird, wird im Entwicklungsmodus nicht gedreht dargestellt.
  • EXIF- und IPTC-Daten gehen verloren, wenn an PSD-Dateien Stapel-Verarbeitungsaktionen vorgenommen werden.
  • Die Herstellerhinweise für einige Kameras gehen beim Konvertieren von RAW-Bildern in das JPG- oder TIFF-Format verloren.
  • Nach dem Einfügen von Dateien mit langen Dateinamen (180 Zeichen oder mehr) stürzt die Anwendung ab.
  • Der Gerätedetektor kann bei Herstellung einer Verbindung eines Nokia-Mobiltelefons über Bluetooth mit dem Computer abstürzen.
  • Beim Navigieren des Katalogassistenten durch tausende von Bildern kann Pro 3 abstürzen.
  • Pro 3 navigiert bei dem Versuch, ein entwickeltes RAW-Bild im Ansichtsmodus zu kopieren/einzufügen, stets zum Ordner „Entwickelt“.
  • In einigen Fällen werden RAW-Bilder, die in einem Privaten Ordner gespeichert sind, im Ansichtsmodus nicht korrekt dargestellt, wenn die RAW-Darstellungsoption auf „Qualität“ eingestellt ist.
  • Entwickelte RAW-Bilder werden nicht als entwickelt angezeigt, wenn sie in einem Privaten Ordner gespeichert werden. Beim Wiederherstellen des Bildes aus dem privaten Ordner mit dem Befehl „Wiederherstellen von privatem Ordner“ werden die Entwicklungseinstellungen wieder hergestellt.
  • Beim Hinzufügen von Medien zu einem Privaten Ordner kann ACDSee abstürzen.
  • In einem Privaten Ordner verfügen alle entwickelten RAW- und JPG-Dateien über separate Original-Ordner.
  • ACDSee Pro 3 zeigt die Bildstatus-Overlaysymbole (weder D noch E) nicht korrekt an, wenn das Bild dem Privaten Ordner hinzugefügt wurde.

Onlinemodus

  • PDFs werden als JPGs hochgeladen, wenn Sie GhostScript 8.53 auf Ihrem System installiert haben.
  • Die Gammakorrektureinstellungen werden nicht in den Onlinemodus übernommen.
  • Die Leiste mit der Fortschrittsanzeige und dem Übertragungsmanager-Link verschwindet nach dem Minimieren des lokalen Computerfensters und nach der Veränderung der Fenstergröße möglicherweise.
  • Selektives Suchen wird im Onlinemodus nicht unterstützt.

Weitere Informationen

Für Informationen zu ACDSee Pro 3 und für den Zugriff auf weitere Ressourcen besuchen Sie bitte die Webseite Produkt-Support und Hilfsmittel online. Weitere Informationen und Ressourcen umfassen u. a.:

  • Software-Updates
  • Unterstützte Dateiformate
  • Unterstützte RAW-Kameraformate
  • Tutorials
  • Handbuch
  • Community-Seite, einschließlich Peer-to-Peer-Produktforen
  • ACDSee Knowledge-Base
  • Support